RITTERVERLAG
Verlag für Kunst und Literatur


Antiquarische Bücher

Kurt Bucher

Der Rausch und der Engel

ISBN: 3-85415-232-9
Buchpreis: € 9.90
96 Seiten, broschiert, erschienen 1998

Buchformat:

Zur Übersicht

Der Rausch und der Engel

Mit einer Fotoserie von Michaela Göltl: Glut Picture

DER RAUSCH UND DER ENGEL, eine Novelle, ist zugleich die Titelgeschichte dieser literarischen Erstveröffentlichung von Kurt Bucher. Das Buch versammelt einerseits eine Reihe kürzerer Prosastücke: Mein Welttheater – Der Unfall – Hund – Aus einem aufgegebenen Unbekannten – Nach der Revolution; andererseits findet der Leser in diesem Band auch ein szenisch-dialogisches „Bühnenstück“: Der Abstrakte und der Lärm – , zwei Kurzgedichte: Schwarze Bilder –, sowie ein hymnisch-dramatisches Prometheus-Stück: Über den Schlachten.

Diese Stadt war ohne Anfang. Bewegungen folgten, Geschrei, er ging ihm nach, verlor die Spur, ließ sich nieder in einer Parklandschaft, in der Nähe eines Teichs stand ein Tisch, unweit ein weggeworfener Gartenstuhl, er fügte das Paar zusammen, packte seine geräuscharme Schreibmaschine auf die Tischplatte, schrieb, spielte mit ihr, mit sich, Kohlhaas. Er stand auf, ließ die Maschine links liegen, ging einen Park weiter, der nicht kommen wollte. Ich, kam ihm in den Sinn, sah mein Gesicht. Diesen Gedanken ließ er fallen, neu dachte er, ich hatte keins. Er änderte die Richtung nicht. Gehend sah er sich nicht. Er war zu schnell. Unaufhaltsam ging er im Verkehr, wurde zum Monument der stehenden Bewegung. Ein Stück Fahrzeug drehte auf, dem trat er entgegen. Mich trifft der Unfall, rief er aus nach der Kollision und riß, trotz Unfallfreude, den Fahrer aus seinem Gehäuse, riß ihm schier den Arm aus, der sich wie eine Zecke ins Lenkrad verbissen hatte. Er mußte Fahrer samt Lenkrad ausreißen, das wiederum die Lenksäule mitnahm. Blutend schlugen sie zu, die Kiefer standen schief, Blut floß, der Fahrer stammelte, was wollen Sie von mir. Du, fiel Kohlhaas ihm ins Wort, ich will die Raumbahn. Sie meinen die Fahrbahn, korrigierte der Andere. Kohlhaas ließ ihn fallen, ließ sich laufen. Eine Rolle will ich sein, und er rollte, nicht lief, durch die Gegend, ließ sich wild treiben, und die Blätter trieben mit. Der Donner, das bin ich, grollte er, wenn seine Papiere nicht einschlugen. Kohlhaas rollte. (…)
(Aus: Der Unfall)

Kurt Bucher

Kurt Bucher, geboren 1958 in St. Gallen. Lebt seit 1985 in Berlin.


Alle im Ritterverlag erschienene Bücher von Kurt Bucher: