RITTERVERLAG
Verlag für Kunst und Literatur


Antiquarische Bücher

Jan Christ

Schlagschatten

ISBN: 978-3-85415-058-9
Buchpreis: € 9.90
128 Seiten, broschiert, erschienen 1988

Buchformat:

Zur Übersicht

Schlagschatten

168 Metamorphosen

Mit Bildern von Alois Köchl

Die Stunde beim Aufstieg
als es zwischen Tag und Nacht
kein Innehalten gibt
Licht wird fallen
oder nur etwas vortäuschen
von Beziehungen bis ich gehe
in Sätzen mächtiger

„Der Dinge fündig werden, wo sie sind“, diese Feststellung oder Aufforderung, mit der Jan Christ einen Grundton seiner Lyrik anschlägt klingt im Leser im Laufe der Lekture dieser poetischen Metamorphosen nach. Dinge, Gegenden, Beziehungen, Begegnungen werden angesprochen, inhaltlich Fragmentarisches, scheinbar Unzusammenhängendes folgen aufeinander und finden dennoch in den Sehweisen eines starken Ich ihre vorübergehende Beruhigung, das sich mit all seinen Unruhen, Brüchen, Ängsten und Befremdungen der Sprache als höherer Ordnung fügt.

Plötzlich aufschwellende Ängste im Spiegel einer zerrissenen Dingwelt kommen immer wieder zu einem Ruhepunkt, der den Schreibenden zu größerer Wachsamkeit bestimmt. Jan Christs Lyrik, deren Dissonanzen und Sprachgestik dem Gesetz einer strengen sprachlichen Disziplin gehorchen, stellt den Entwurf einer kreativen Unabhängigkeit dar, die aus der Kontrolle emotionaler Entwicklungen und Gegebenheiten entsteht, denen der Schreibende, indem er schreibt, sich nicht unterwirft.

Jan Christ

Jan Christ Geboren am 28.Juni in Genthin (Mark Brandenburg). In den Kriegsjahren in Polen, nach dem Krieg in Mitteldeutschland, kein Abitur. Schauspieler und Buchhändler in der DDR bis 1957. Jahrelang ohne festen Wohnsitz. Nach der Flucht Studium der Pädagogik in Göttingen (2. Bildungsweg), von 1962 bis 1974 im Niedersächsischen Schuldienst tätig. Seit 1974 freier Schriftsteller, seit 1996 am Bodensee wohnhaft.
Hörtexte und Reportagen. Theater: Gehen wir die Hunde bewegen oder Brokdorfgespräche (1981 in Bochum unter Peymann).
Arbeit am 7teiligen Projekt Schatt seit den 80er Jahren.


Alle im Ritterverlag erschienene Bücher von Jan Christ:

  • Glas
    88 Seiten, broschiert, erschienen 1990
    ISBN: 978-3-85415-079-4
  • Kleist Fiktional
    104 Seiten, broschiert, erschienen 1999
    ISBN: 978-3-85415-254-5
  • Lossage
    144 Seiten, broschiert, erschienen 1995
    ISBN: 978-3-85415-148-7
  • Rauchschrift
    98 Seiten, broschiert, erschienen 1991
    ISBN: 978-3-85415-094-7
  • Schlagschatten
    128 Seiten, broschiert, erschienen 1988
    ISBN: 978-3-85415-058-9
  • Wienzeile
    84 Seiten, Leinenband, erschienen 1993
    ISBN: 978-3-85415-112-8