RITTERVERLAG
Verlag für Kunst und Literatur


Antiquarische Bücher

Franz Erhard Walther

Organon I - Feldbuch

ISBN: keine Angabe
Buchpreis: € 300.00
288 Seiten, Leinenband in Schuber, 2- bis 4-färbige Abb., Erstauflage aus dem Jahr 1983, Original-Kunstbuch

Buchformat:

Zur Übersicht

Organon umfaßt die Summe des Bild- und Wortvokabulars von Franz Erhard Walther.

Das Buch enthält keine Reproduktion von Arbeiten, sondern ist selbst eine Arbeit: Mit Abdeckfarbe ist direkt auf Folie gearbeitet worden. Die gezeichneten opaken Formen wurden im Druck durchsichtig. Farben ergaben sich assoziativ. Die beim weiteren Ãœberdrucken entstehenden Farbverhältnisse waren kaum vorhersehbar. Hier wurde der Druckprozeß Teil der Arbeit. Dem prozessualen Zeichnen und dem Bildbau entspricht der Druck, dem die Handhabung des Betrachters entsprechen könnte.

Grundlage zum Buch waren 180 Filme von Form- und Textzeichnungen aus den Jahren 1964 bis 1974. Die Text-Wortformationen hatten Physiognomie, was beim Ãœberdecken - als Zusammenfassung - benutzt wurde: Es waren Anhaltspunkte. Und sie enthielten eine Menge an Begriffsmaterial, formten mit Wortfeldern. Seit Ende 1977 wurde an deren Ãœberdeckung gearbeitet. Viele Begriffe jedoch sind geblieben, meist gelöst aus der vormaligen Verbindung. Wort und Form sollten gegenüberstehen, sie wurden als gleichwertig betrachtet. Zwischen beiden Teilen kann man hin- und hergehen - und muß so mitarbeiten.

Die Formen und Worte sind Handlungsaufrisse, zusammengefaßt zu Flächen, Körpern, Räumen, Gegenständen, Nebeneinanderstellungen, Behauptungen. Sie haben Richtung oder auch nicht, beziehen sich auf die eigene Geschichte wie auch auf allgemeine Verhältnisse.  (Aus dem Vorwort)

Franz Erhard Walther

Franz Erhard Walther Franz Erhard Walther, geb. 1939 in Fulda, 1957 - 1959 Studium an der Werkkunstschule Offenbach, 1959 - 1961 Studium an der Hochschule für bildende Kunst, Frankfurt, 1962 - 1964 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei K. O. Götz, 1964 - 1967 in Düsseldorf, 1967 - 1973 in New York, 1970 Gastprofessur an der Hochschule für bildende Künste, Hamburg, seit 1971 dort Professor, lebt und arbeitet in Fulda. 2016 Aachener Kunstpreis, 2017 Goldener Löwe der Biennale in Venedig.


Alle im Ritterverlag erschienene Bücher von Franz Erhard Walther:

  • Architektur. Vernichtung des Raums
    216 Seiten, broschiert, zahlreiche SW-Abbildungen, erschienen 2003
    ISBN: 978-3-85415-333-7
  • Das Haus in dem ich wohne
    420 Seiten, ca. 80 Farb- und 300 SW-Abb., Hartband, erschienen 1990
    ISBN: 978-3-85415-080-0
  • Die Configurations als Werklager
    112 Seiten, 8 Farb- und 32 SW-Abbildungen, broschiert, erschienen 1995
    ISBN: 978-3-85415-156-2
  • Organon I - Feldbuch
    288 Seiten, Leinenband in Schuber, 2- bis 4-färbige Abb., Erstauflage aus dem Jahr 1983, Original-Kunstbuch
    ISBN: keine Angabe
  • Organon II - Ortsveränderung
    288 Seiten, Original-Künstlerbuch, Leinenband mit Schuber, erschienen 1986 (II. Auflage)
    ISBN: 978-3-85415-015-2
  • Sternenstaub
    1072 Seiten, Hartband mit SU, 524 Faksimilie-Abbildungen, dt./engl./franz., erschienen 2009
    ISBN: 978-3-85415-448-8
  • Wortwerke 1974 - 1986
    112 Seiten. broschiert, erschienen 1987
    ISBN: 978-3-85415-044-2