RITTERVERLAG
Verlag für Kunst und Literatur


Antiquarische Bücher

T. Polley / L. Springschitz (Hgg.)

Egon Wucherer, Malerei Bd. I

ISBN: 978-3-85415-054-1
Buchpreis: € 50.00
180 Seiten, zahlr. SW- und Farbabb., Hartband mit SU, 1987, neuwertig

Buchformat:

Zur Übersicht

Wer vor dem Ende des Ersten Weltkrieges in Österreich geboren wurde, ist zum Zeitzeugen bestimmt, seine Biographie ist ein Beitrag zur Geschichte. Es gibt im altösterreichischen Raum kaum ein Schicksal, das nicht durch die dramatischen Phasen des Jahrhunderts, durch die sozialen und kulturellen Verwerfungen, die sie begleitet haben, bis in den privatesten Bereich hinein mitbestimmt worden wäre. Handelt es sich zudem um einen Maler, der sensibel auf die Spiegelung der Entwicklung im künstlerischen und geistigen Bereich reagiert, so steigert sich das Erlebnis der Zeit zu einer ständigen Auseinandersetzung mit den Erscheinungen, in denen sie sich exemplarisch manifestieren.

An Egon Wucherer läßt sich die Wechselwirkung zwischen Persönlichkeit und historisch bedingtem Hintergrund besonders gut verfolgen. Denn dieser Maler ist ein grübelnder Intellektueller, den es immer zu Selbst- und Lebenserforschung gedrängt hat, dem das Notieren und Kommentieren Bedürfnis war.

 

 

Egon Wucherer

Egon Wucherer geb. 1917 in Wöllan (ehem. Untersteiermark),Übersiedlung nach Klagenfurt; 1922-27 Bismarckschule Klagenfurt; 1927-35 Realgymnasium Klagenfurt, ab 1933 künstlerischer Einfluß durch Ernst Riederer, später Kontakte mit Franz Wiegele und Bekanntschaft mit Hermann Heller; 1936-41 Akademie der bildenden Künste in Wien, bei den Professoren Hans Larwin, Carl Fahringer und Herbert Boeckl, Lehramtsprüfung; ab 1945 in Klagenfurt als Maler tätig, Gründungsmitglied des neugegründeten Kunstvereins für Kärnten, von 1945-77 auch als Kunsterzieher tätig; Auslandsaufenthalte hauptsächlich in Italien und im ehem. Jugoslawien; gest. 2014


Alle im Ritterverlag erschienene Bücher von Egon Wucherer: