RITTERVERLAG
Verlag für Kunst und Literatur


Alle Titel - Backlist

Stefan Schweiger

Kiefer. Fäden. Shoah

ISBN: 978-3-85415-447-1
Buchpreis: € 13.90
120 Seiten, broschiert, Nov. 2009

Buchformat:

Zur Übersicht

Zentrales Moment der sprachreflexiven Bemühungen dieser hoch verdichteten Prosa ist die Wiederkehr des kulturell Unbewußten in Alltagsumgebungen und den in ihnen etablierten Lebensgewohnheiten. Befeuert von Bildern, im Taumel der Begrifflichkeiten nach Wegen suchend, begleitet der Text seine Protagonisten in wechselnden Erzählperspektiven auf ihrer Odyssee durch diese lackernde Nachmoderne.
Schweigers Sprache ringt um Vermeidung von Redundanz, verknüpft philosophische mit literarischen Chiffren und konstruiert im Überschneidungsbereich von solchen Fachsprachen fragile Präzision. Eine Arbeit, die den „State of the Art“ sogenannter „postavantgardistischer“ Kulturen auslotet in ihrer Un\Fähigkeit, jene Vernichtung zu reflektieren, deren Spuren wie die Spur ihrer einschlägigen Thematisierung im Kontext dieses Schreibens stets sichtbar bleiben. kiefer. fäden. shoah gräbt sich ins Sediment von Grauen und Groteske, durchwirkt im Fortgang das Unverarbeitbare: Das ist keine Landschaft des Sprachspiels, die sich gemächlich vorm Leser entfaltet, sondern der Versuch einer Topografie von Gelände, dessen Geschichte seine Zerstörung fortschreiben wird, von der Kontamination des Fundaments unserer Kulturzone also, die nicht wegzuschaben oder abzuwaschen ist.

„doch es ist leichter aufzugeben.
sich aufzugeben in gleichnisse. die ich aufschreibe auf einem leeren blatt papier, das weiß bleibt, unbefleckt, gleichgültig, was ich darauf notiere, das mich entlastet, und doch erneut alles zurückpaust.
woraufhin ich härter arbeite, das weiße jeweils auskratze aus dem weißen raum. bis auch von mir nichts mehr zu erkennen ist. wir in einer art vakuum hocken:
als kadaver
déjà vu

Stefan Schweiger

Stefan Schweiger lebt und publiziert nach dem Studium der Philosophie und Literaturwissenschaft seit 1991 als Sozialpsychologe und freier Autor in Berlin. Regelmäßige Buchveröffentlichungen, zuletzt „Trennungsmuster“ gemeinsam mit Jordis Brook (2014) sowie zahlreiche Beiträge in Anthologien, Gemeinschaftsprojekten u. Literaturzeitschriften.


Alle im Ritterverlag erschienene Bücher von Stefan Schweiger: