RITTERVERLAG
Verlag für Kunst und Literatur


Alle Titel - Backlist

Josef Linschinger (Hg.)

Worte von und für Ilse Garnier & Die intelligible gewaltlose Kunst

ISBN: 978-3-85415-416-7
Buchpreis: € 20.00
160 Seiten, zahlr. SW.- und Farbabb., brosch., 2008, neuwertig

Buchformat:

Zur Übersicht

Josef Linschinger vereint als Künstler und Mentor der Konkreten Kunst große internationale Anerkennung auf sich. Die von ihm seit 1989 in Gmunden (OÖ) organisierten Symposien leisten hiezu einen qualitätsvollen Beitrag. Im Jahre 2007 wurden zwei Ausstellungen zur visuellen Poesie gezeigt. Die erste mit dem Titel "wORTe von und für ILSE GARNIER" war der bedeutenden Poetin gewidmet, deren 80. Geburtstag Anlaß war, Werke von neunzehn prominenten deutschsprachigen KünstlerInnen zu zeigen. 

Die Ausstellung "Die intelligible gewaltlose Kunst" wurde von Jürgen Blum-Kwiatkowski in dem von ihm gegründeten Museum Modern Art Hünfeld zusammengestellt und in Gmunden präsentiert. 29 KünstlerInnen aus Deutschland, Israel, Japan, den Niederlanden, Polen und Österreich nahmen an ihr teil. Intelligible gewaltlose Kunst dient dem Hinterfragen scheinbarer Wahrheiten und ist ein Übergang von Form und Wort. Es sind visuell-poetische Arbeiten, die von der Fläche über den Körper in den Raum übergehen und den/die BetrachterIn oder den/die LeserIn durch ihre Rezeption zu neuen Erkenntnissen führen.

 

 

Josef Linschinger

Josef Linschinger geb. 1945 in Gmunden, Österreich; Studium an der Hochschule für Gestaltung in Linz; bis 2003 Lehrtätigkeit an der Kunstuniversität Linz/Donau; seit 1977 Arbeiten konstruktiver und konkreter Kunst; seit 1987 Arbeiten visueller und konzeptueller Poesie; seit 1981 Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in den meisten europäischen Ländern sowie in Israel, Japan, Kanada, Korea, Südafrika, SU und USA; 2015 Landeskulturpreis OÖ für Bildende Kunst


Alle im Ritterverlag erschienene Bücher von Josef Linschinger :