RITTERVERLAG
Verlag für Kunst und Literatur


Alle Titel - Backlist

Franz Erhard Walther

Das Haus in dem ich wohne

ISBN: 978-3-85415-080-0
Buchpreis: € 29.00
420 Seiten, ca. 80 Farb- und 300 SW-Abb., Hartband, erschienen 1990

Buchformat:

Zur Übersicht

Franz Erhard Walther ist mit seiner Kunst und seinem Werkbegriff einen wesentlichen Schritt über die Tradition innovativer Kunst hinausgegangen, indem er das Verhältnis zwischen Kunstwerk und dem Kunstbetrachter neu gestaltet hat. Er hat die Autonomie künstlerischer Arbeit bis zu dem Punkt vorangetrieben, wo der Betrachter selbst in seiner Autonomie am Werk mitwirkt. Walther hat dadurch, daß er für den Betrachter, den Rezipienten, seine Werke, seine Objekte als Instrument vorgibt, die auf eine vom Künstler bestimmte Weise benutzt werden können, die Reduktion der bildenden Kunst auf das Sehen, auf den reflektierenden Nachvollzug gesprengt. Der Betrachter, Benützer bekommt dabei die Möglichkeit, sich seiner Kreativität nicht nur in einem geistigen, sondern auch in einem ganz praktischen Sinn bewußt zu werden. In dieser Publikation werden Walthers zentrale Begriffe im Kontext der Tradition und der Moderne  grundlegend erörtert. In beispielhafter Weise werden Texte und Abbildungen, Begriffliches und Anschauliches vereint.

Mit Beiträgen von: Michael Lingner, Hans Dickel, Wolfgang Winkler, Bernd Growe, Stephan Schmidt-Wulffen, Christoph Schenker, Wolfgang Kasprzik, Dieter Schwarz, Uwe Wieczorek, Ina Klein, Eckhard Schneider, Robert C. Morgan, Rudolf zur Lippe, Helmut Draxler, Ernst A. Busche, Dietrich Helms, Gerhard Storck, Jean Pierre Dubost, Rudolf Bumiller, Jürgen Schweinebraden, Thomas Braun, Achim Kubinski

Franz Erhard Walther

Franz Erhard Walther Franz Erhard Walther, geb. 1939 in Fulda, 1957 - 1959 Studium an der Werkkunstschule Offenbach, 1959 - 1961 Studium an der Hochschule für bildende Kunst, Frankfurt, 1962 - 1964 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei K. O. Götz, 1964 - 1967 in Düsseldorf, 1967 - 1973 in New York, 1970 Gastprofessur an der Hochschule für bildende Künste, Hamburg, seit 1971 dort Professor, lebt und arbeitet in Fulda. 2016 Aachener Kunstpreis, 2017 Goldener Löwe der Biennale in Venedig.


Alle im Ritterverlag erschienene Bücher von Franz Erhard Walther:

  • Architektur. Vernichtung des Raums
    216 Seiten, broschiert, zahlreiche SW-Abbildungen, erschienen 2003
    ISBN: 978-3-85415-333-7
  • Das Haus in dem ich wohne
    420 Seiten, ca. 80 Farb- und 300 SW-Abb., Hartband, erschienen 1990
    ISBN: 978-3-85415-080-0
  • Die Configurations als Werklager
    112 Seiten, 8 Farb- und 32 SW-Abbildungen, broschiert, erschienen 1995
    ISBN: 978-3-85415-156-2
  • Organon I - Feldbuch
    288 Seiten, Leinenband in Schuber, 2- bis 4-färbige Abb., Erstauflage aus dem Jahr 1983, Original-Kunstbuch
    ISBN: keine Angabe
  • Organon II - Ortsveränderung
    288 Seiten, Original-Künstlerbuch, Leinenband mit Schuber, erschienen 1986 (II. Auflage)
    ISBN: 978-3-85415-015-2
  • Sternenstaub
    1072 Seiten, Hartband mit SU, 524 Faksimilie-Abbildungen, dt./engl./franz., erschienen 2009
    ISBN: 978-3-85415-448-8
  • Wortwerke 1974 - 1986
    112 Seiten. broschiert, erschienen 1987
    ISBN: 978-3-85415-044-2