RITTERVERLAG
Verlag für Kunst und Literatur


Literatur Essays

Ralf B. Korte

Forward Slope

ISBN: 978-3-85415-276-7
Buchpreis: € 13.90
176 Seiten, broschiert, erschienen 2000

Buchformat:

Zur Übersicht

Forward Slope

Fronttext und Flussnoten

forward slope: terrain that descends toward the enemy (army dictionary and desk reference, 2nd edition 1999): „... das sich zu den Stellungen des Gegners hin absinkende Gelände, welches den eigenen Standort als überhöhten ausweist.“ „Von den drei strategischen Vorteilen des Überhöhens. Die größere taktische Stärke, der schwierige Zugang und die bessere Übersicht sind die beiden ersten von der Art, daß sie eigentlich nur dem Verteidiger zukommen, denn nur der, welcher feststeht, kann sie nutzen, weil der andere sie in seiner Bewegung nicht mitnehmen kann: der dritte Vorteil aber kann ebensogut vom Angreifenden als vom Verteidiger gebraucht werden.“
(Clausewitz, Vom Kriege, 1832)

… miliz sprachen geübt turnen wir durch die kanäle: related to the forces of gross stadt like surfers to the waves auf der such maschine driftend prüfen wir die sicherungen täglich unter ständigem verdacht: search and employ. im rücken die aus schüsse einer bewährten konvention gemäss, what about sunrise: die aus schlüsse im rücken ein ab hang aus zu fall …

… trudeln zwischen den zeilen ein such lauf nach combat rules für die nächste zeit: ob man die hübschen kolonnen fridericianischer marionetten armeen über tragen kann in den marsch der texte in blöcken und reihen? kann man die neuen kriegssubjekte in the age of intelligent machines vergleichen mit den komplexen satz systemen die zu bauen sind oder gebaut werden als waffen wofür? kann man über leben mit sprach verhalten wie serien begrenzter konflikte auf einer an zahl von schau plätzen zu gleich? …
(r. b. korte)

Der vorliegende Band soll einen repräsentativen Querschnitt aus der korteschen Theorie & Praxis der letzten Jahre bieten: eine Art Mix oder Kompilation von Angriffsflächen, die rund um die „shelter performance group“, bzw. im Umkreis der Zeitschrift „Perspektive“ in Umlauf gebracht wurden.
Wer sich über Jahre quasi als Frontman publizistisch exponiert, kann von den Wechselwirkungen zwischen Störimpulsen, Mitläufern, Querschlägern, Steuermännern und Primgeigern ein Lied singen.

Ralf B. Korte

Ralf B. Korte geb. 1963 in Ulm. Studien in Konstanz und Graz, lebt seit 1993 in Berlin und Graz. Seit 1990 Performances mit wechselnden Beteiligten der shelter performance group, seit 1993 Redakteur der perspektive - hefte für zeitgenössische literatur. Seit 2003 Veranstaltung von TextTotal, einem Literatursalon mit D. Holland-Moritz und Uwe Warnke zu aktuellen Entwicklungen in der Lyrik.


Alle im Ritterverlag erschienene Bücher von Ralf B. Korte: