Alois Hallner

* 1919 in Wien, † 2011 in Berlin

1939-1942 Medizinstudium,
1942-1948 als Arzt in Stalingrad (Kessel und Gefangenschaft),
1948-1957 wieder in Wien, am Wilhelminenspital und am Österreichischen Krebsforschungsinstitut tätig,
ab 1958 Ost-Berlin, DDR, wirkte an der Humboldt-Universität und der Charité,
seit 1985 im Ruhestand und vorwiegend schriftstellerisch tätig.



Alois Hallner

Ja, Lachesis, nahezu klassische österreichische Pornographien

ISBN: 978-3-85415-308-5

Preis: 5,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

168 Seiten, brosch., neuwertig, erschienen 2001


Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!