Gunter Falk

* 1942 in Graz, Steiermark, † 1983 ebenda

1962-1966 Studium der Soziologie, Philosophie und Biologie an der Universität Graz,
1967 Promotion zum Dr.phil.
Anschließend war Gunter Falk wissenschaftlicher Assistent am Institut für Soziologie an der Hochschule für Welthandel in Wien und ab 1969 bis zu seinem Tod Universitätsassistent am Institut für Soziologie der Universität Graz, wo er sich 1980 habilitierte.

Neben seiner Tätigkeit als Wissenschaftler veröffentlichte Falk ab 1963 erste poetische und literaturtheoretische Texte in den “manuskripten” und publizierte zu Lebzeiten drei Bücher.
Das literarische Werk von Gunter Falk hatte vorwiegend sprachkritischen und experimentellen Charakter, es umfasst Erzählungen, Essays und Gedichte. Er war Mitglied des Forums Stadtpark und stand den Autoren der Wiener Gruppe nahe.
Preise:
1977 Österreichisches Staatsstipendium für Literatur,
1984 Literaturpreis des Landes Steiermark (posthum)

 



Gunter Falk

worte waren einmal menschen. Alle poetischen Texte

ISBN: 978-3-85415-524-9

Preis: 27,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

312 Seiten, brosch., erschienen 2015,
herausgegeben von Günter Eichberger


Gunter Falk

Vom Verschwinden des Autors. Essays und Kritiken

ISBN: 978-3-85415-625-3

Preis: 32,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

344 Seiten, brosch., erschienen 2022


Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!