Haus Rucker

1967 gegründet von Laurids Ortner, Günter Zamp Kelp und Klaus Pinter, seit 1971 gehörte auch Manfred Ortner zu Haus-Rucker-Co.
1972 wurden aus Haus-Rucker-Co zwei eigenständige Studios:
Haus-Rucker-Co in Düsseldorf, mit den Gruppenmitgliedern Laurids Ortner, Günther Zamp Kelp und Manfred Ortner
und
Haus-Rucker-lnc. in New York mit Klaus Pinter, Caroll Michels, und anderen Künstlern.
1977 erfolgte die Auflösung des New Yorker Büros Haus-Rucker-lnc. Klaus Pinter und Caroll Michels begannen mit einer selbständigen künstlerischen Tätigkeit.
1987 eröffneten Laurids Ortner mit Manfred Ortner und Günter Zamp Kelp eigenständige Architekturbüros, um sich konkreten Bauaufgaben zu widmen.

Im Jahr 1992 erfolgte die endgültige Auflösung von Haus-Rucker-Co.

Foto:©Gerald Zugmann


Haus-Rucker-Co war eine österreichische Architekten- und Künstlergruppe, die vor allem in den 1970er und 1980er Jahren im Grenzbereich zwischenKunst und Architektur Plastiken, Installationen im öffentlichen Raum und Beiträge für eine besondere Wahrnehmung von Architektur und Stadtgestaltung mit dem Anspruch der „Bewusstseinserweiterung“ geschaffen hat.


Haus-Rucker-Co

Denkräume – Stadträume 1967-1992

ISBN: 978-3-85415-107-4

Preis: 60,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

312 Seiten, 90 Farb- u. 250 S/W-Abb., Hartband, neuwertig, erschienen 1992,

herausgegeben von Dieter Bogner


Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!