Peter Mahr

Österreichische Ästhetik

ISBN: 978-3-85415-345-0

Preis: 23,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

400 Seiten, brosch., neuwertig, erschienen 2003


Was ist Ästhetik? Wie kann Ästhetik in geisteswissenschaftlichem Konnex abgegrenzt und erklärt werden? Und gibt es eine spezielle österreichische Ästhetik?

Peter Mahr definiert Ästhetik als jene theoretische Aktivität, die sich in der Philosophie oder, aus der Philosophie heraus, in den Gei-steswissenschaften mit Grundfragen der Künste, der Medien und der Kulturen beschäftigt. In Österreich gibt es eine Vielzahl an Theoriepositionen, die sich diesen Themen, wenn nicht in der Philosophie selbst, so zumindest in ihren Komplementärwissenschaften, widmen.

In einem ausführlichen Interviewteil hat Peter Mahr mit diversen WissenschaftlerInnen (Christian Allesch, Manfred Fassler, Boris Groys, Cornelia Klinger, Götz Pochat, Peter Weibel, Burghart Schmidt, Franz Schuh, Elisabeth von Samsonov etc.) zu genannten Fragen Gespräche geführt und aufgezeichnet, die ein fundiertes Bild über die österreichische Intellektuellenszene geben. Gleichzeitig ist die von Peter Mahr kenntnisreich getroffene Auswahl an Gesprächspartnern aber auch ein kleiner Spiegel gegenüber der internationalen Situation, der diese Studie zu einem höchstproduktiven Diskursbeitrag zur Ästhetikdiskussion werden läßt.

Der Interviewteil wird ergänzt mit einem Beitrag über die Geschichte der Ästhetik in Österreich und mit einem umfangreichen bibliographischen Anhang.

Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!