Gerhard Bott

Damals, als die Pop-Art nach Deutschland kam

ISBN: 978-3-85415-579-9

Preis: 25,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

192 Seiten, zahlr. S/W-Abb., brosch., erschienen 2018


Gerhard Bott leitete über fast vierzig Jahre bedeutende Museen in der Bundesrepublik Deutschland und hat mit seiner Veröffentlichung Das Museum der Zukunft (1970) deren Entwicklung weg vom verstaubten Musentempel hin zu aktiven und attraktiven Ausstellungshäusern mitinitiiert.
Eine seiner Passionen galt von frühen Tagen an der zeitgenössischen Kunst, deren Begleiter er in einer Zeit sein konnte, als aufsehenerregende Veränderungen im damaligen Kunstgeschehen vor sich gingen. Die Verlagerung des Zentrums der Kunst von Paris nach New York und das Aufkommen ganz neuer Kunstströmungen konnte er als Zeitzeuge der Gegenwartskunst miterleben. Das Erscheinen der jungen amerikanischen Kunst in Europa, besonders vorangetrieben durch den Sammler Karl Ströher in Darmstadt und dem Sammlerehepaar Irene und Peter Ludwig in Köln sowie seine Mitarbeit im documenta-Rat in Kassel führten Gerhard Bott zu zahlreichen Begegnungen mit Künstlern und deren Werken.
In humorvoller Leichtigkeit schildert Gerhard Bott seine Erinnerungen, seine Begegnungen mit Künstlern und Sammlern und von seinen Erlebnissen und Episoden der jüngeren Kunstgeschichte, die in seiner Zeit als aktiver Museumsmann geschrieben wurde.


Gerhard Bott

* 1927 in Hanau, Hessen (D),
Kunsthistoriker und Historiker

1956-1960 Direktor des Historischen Museums in Frankfurt am Main,
1960-1975 Direktor des Hessischen Landesmuseums Darmstadt,
1975-1980 Direktor des Wallraf-Richartz-Museums in Köln und Generaldirektor der Museen der Stadt Köln,
1980-1993 Generaldirektor des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg.

Bei der documenta 3, 4 und 5 war Bott Mitglied des documenta-Rates in Kassel.
Lehraufträge an den Universitäten zu Köln, Bochum, Bamberg, Klagenfurt und Erlangen.

Gerhard Bott lebt und arbeitet in Hanau und Fratta Todina, Umbrien, Italien.

Foto:©MMR 2018

Bisher erschienene Titel im Ritter Verlag:

Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!