Danièle Roussel

Der Wiener Aktionismus und die Österreicher – Gespräche

ISBN: 978-3-85415-162-3

Preis: 70,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

280 Seiten, 139 S/W-Abb., brosch., neuwertig, erschienen 1995


Erstmals wird in dieser Publikation der „Wiener Aktionismus“ in umfassender Form aus der Sicht von Zeitzeugen bilanziert. Diese Bewegung der 1960er Jahre ist heute in der internationalen Kunstwelt als der wichtigste Beitrag Österreichs zur Kunstentwicklung der zweiten Jahrhunderthälfte anerkannt, aber in seinen künstlerischen, gesellschaftlichen und historischen Wurzeln und Erfahrungen noch kaum erforscht und beleuchtet.

In mehr als fünfzig Interviews hat die Autorin den größten Teil der Beteiligten, von den künstlerischen Protagonisten des „Wiener Aktionismus“ über Schriftsteller- und Malerkollegen bis zu den federführenden Journalisten, Historikern und Politikern, befragt und zu einem lebendigen Gesprächsband zusammengestellt, der das Phänomen des „Wiener Aktionismus“ zum ersten Mal eingehend aus der Sicht der Teilnehmer, Beobachter und Nachlebenden dokumentiert.

Mit vielen neuen, bislang unbekannten Details, Zusammenhängen und über den engeren künstlerischen Bereich hinausgehenden Erklärungsversuchen gegenüber dem spektakulären „Vulkanausbruch“ des „Wiener Aktionismus“ zeichnet das Buch auch ein Porträt der besonderen soziokulturellen Entwicklung im Österreich der 1960er und 1970er Jahre.

Gespräche u.a. mit: G. Brus, O. Mühl, H. Nitsch, E. Adam, V. Export, A. Frohner, E. Jandl,
K. Kren, O. Oberhuber, A. Rainer, A. Schilling, B. Schmidt, P. Turrini, P. Weibel, R. Fleck,
A. Holl, M. Jeannée, K. Kalb, F. Kaltenbeck, H. Klocker, P. Kreisky, H. Kuchling, S. Lehmann, Leinfellner, L. Navratil, G. Nenning, H.-U. Obrist, M. Olschewski, M. Onfray, H. Portisch,
J. Sans, Ch. Scheidl, F. Schmatz, O. Schulmeister, J. Siegert, K. Sotriffer, G. Sperl, E. Weinzierl,
B. Aigner, E. Busek, E. Frischenschlager, J. Haider, Kardinal König, Th. Piffl-Percevic,
J. Schmiedbauer, R. Scholten, F. Vranitzky …


Danièle Roussel

* 1947 in Toulon, Frankreich

Studium der Psychologie und Kunstgeschichte,
seit 1970 Kommuneerfahrung in Frankreich u.a.
Gandhi-Kommune, Straßburg,
Mühl-Kommune, Paris.
1973-1976 Mitarbeiterin der Zeitungen
Combat non-violent und La Gueule ouverte,
1977-1985 Leiterin verschiedener Kunst- und Kulturzentren in Paris,
seit 1991 Forschung über den Wiener Aktionismus.

Danièle Roussel lebt in Österreich, Frankreich und Portugal.

Bisher erschienene Titel im Ritter Verlag:

Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!