Heribert Michl

Bilder, Arbeiten auf Papier und Fotos 1957 bis 2008

ISBN: 978-3-85415-434-1

Preis: 30,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

136 Seiten, zahlr. Farbabb., brosch., erschienen 2009


Mit seinen Arbeiten verfolgte Heribert Michl die künstlerische Absicht, ästhetisches Erleben und Wahrnehmen mit politischen Anspruch zu vermittteln. Sensibilität zu erzeugen für das Nicht-Sichtbare, das Fremde in uns und um uns, das Andersartige, das Neue und für uns nicht Alltägliche und gerade deshalb Faszinierende war sein Anliegen.

Der vorliegende Werkkatalog dokumentiert Heribert Michls Werke seit 1957. Abstrahierte Landschaftsdarstellung in Zeichnung, Aquarell und farbigen Malereien, plastisch-malerische Arbeiten und poetische Kleinplastiken aus Fundstücken bis hin zu seinen Fotografien.

Mit Beiträgen von Kerstin Barwick-Braun und Werner Frenz


Heribert Michl

* 1938 in Köflach, Steiermark (A), † 2017 in Graz,
1952-1957 Ausbildung an der Bundes-Lehrerbildungsanstalt in Graz,
1957-1966 Lehrer für Mathematik, Physik und Chemie, Biologie, Musik- und Bildnerische Erziehung.
Autodidaktische Fortsetzung seiner eigenen künstlerischen Arbeit,
Ab 1966 Studien der Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Philosophie und Kunstgeschichte an der Karl Franzens Universität in Graz, 1971 Promotion. Seit 1972 als Lehrer und Professor tätig.

Seine bildnerische Arbeit zeigt die intensive künstlerische Auseinandersetzung Heribert Michls mit Fragen experimentellen Gestaltens und Fragen zu Theorien der Ästhetik und ihren gesellschaftlichen Bedingungen und Prämissen.

Bisher erschienene Titel im Ritter Verlag:

Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!