Karl Vonmetz

ISBN: 978-3-85415-285-9

Preis: 26,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

80 Seiten, zahlr. Farb-Abb., Hartband, erschienen 2000,
mit einem Textbeitrag von Karl Bollmann


Seit mehr als zwei Jahrzehnten gehört Karl Vonmetz zur Elite europäischer Schmuckkünstler, wie Ausstellungen Nachweis geben. Im vorliegenden Buch präsentiert sich Karl Vonmetz vornehmlich als Objektkünstler, dessen Werke den Gebrauchswert verloren haben. Dennoch, und dies macht das Werk von Vonmetz so interessant, können seine Objekte manchmal auch Gebrauchsgegenstände sein, bzw. sind solche. Die Treppe ins Nichts ähnelt einer nichtverwendbaren Treppe, die wie eine Plastik in der Landschaft steht, jedoch der Form nach als Treppe wahrzunehmen ist. Ob ein Kunstwerk als Tisch, als Behälter, als Kasten oder als Sitzbank funktioniert oder nur Kunstwerk ist, Karl Vonmetz findet einen überzeugenden Weg für seine aggregathaften Transmissionen, die aus kunsthistorischer Sicht sowohl vom Wiener Jugendstil als auch von der Minimal Art angeregt sein könnten. Die Objekte, deren Oberflächen sorgfältigst bearbeitet wurden, sind nicht im Sinne der zeitgenössischen Surface-Diskussion zu betrachten; Karl Vonmetz stellt fest: “Die künstlerische Form steht für mich nicht im Dienst des rein sichtlich Gegenständlichen, sondern in ihrer Einbeziehung der Wege, so wie in ihrer Verflechtung in unmittelbarem Zusammenhang zum erdachten Objekt”.


Karl Vonmetz

1950 in Meran, Südtirol (I),
italienisch-österreichischer Metallbildhauer

1965-69 Goldschmiedlehre in Meran,
1974 Studium an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien,
1979 Diplom für Metallgestaltung.

Zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen,

Karl Vonmetzt lebt und arbeitet in Wien.

Bisher erschienene Titel im Ritter Verlag:

  • Karl Vonmetz

    80 Seiten, zahlr. Farb-Abb., Hartband, erschienen 2000,
    mit einem Textbeitrag von Karl Bollmann

    ISBN: 978-3-85415-285-9

Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!