Othmar Jaindl

1911 – 1982

ISBN: 978-3-85415-042-8

Preis: 40,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

168 Seiten, 23 Farb- u. 140 S/W-Abb., Hartband mit SU,
neuwertig, erschienen 1986

herausgegeben von Peter Baum


Othmar Jaindls plastisches Werk ist gekennzeichnet durch die Position des Außenseiters, dessen künstlerische Anschauung und Entwicklung sich fern von Moden und Opportunitäten des Kunstbetriebes und des Ausstellungswesens vollzogen hat.
Ständige Herausforderung bildete für ihn einerseits der Werkstoff Holz, der nahezu sämtliche Abschnitte seines Œuvres, sieht man von einigen frühen Arbeiten ab, bestimmte, und andererseits der als wesentlicher künstlerischer Imperativ fungierende Wunsch nach Vervollkommnung der Form.

Mit einem Text zum Werk von Peter Baum.


Othmar Jaindl

* 1911 in St. Veit an der Glan, † 1982 in Klagenfurt,
1928 Besuch der Bundeslehranstalt für Bau und Kunstgewerbe im Fach Holzbearbeitung in Villach,
1929 – 1932 Kunstgewerbeschule Wien bei Anton Hanak,
1932 – 1939 Studium an der Akademie der bildenden Künste bei Anton Hanak und Albert Bechtold,
während der Kriegszeit (1940 – 1945) teilweise Stationierung in Norwegen und Finnland.
Seit 1946 als freischaffender Künstler, vor allem als Holzbildhauer tätig.

1950 baute Othmar Jaindl nach seinen Plänen eigenhändig sein Atelierwohnhaus in St. Andrä in Villach, welches noch existiert. Seine Holzskulpturen sind noch heute im öffentlichen Raum präsent.

Foto:©Hansjörg Abuja (Ausschnitt)

Bisher erschienene Titel im Ritter Verlag:

  • 1911 – 1982

    168 Seiten, 23 Farb- u. 140 S/W-Abb., Hartband mit SU,
    neuwertig, erschienen 1986

    herausgegeben von Peter Baum

    ISBN: 978-3-85415-042-8

Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!