Gianfranco Baruchello

Warum weshalb wozu Duchamp

ISBN: 978-3-85415-121-0

Preis: 19,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

160 Seiten, brosch. mit SU, erschienen 1993


Duchamps rätselhaftes Ideengut verstanden und verstehen viele Künstler dieses Jahrhundert als Quelle ihrer persönlichen Energie. Zu dieser Gruppe von Künstlern ist auch Gianfranco Baruchello zu zählen. Er lernte zu Beginn der sechziger Jahre Duchamp kennen. In den achtziger Jahren, als Baruchello und Martin zusammen an dem Buch „How to Imagine“ arbeiteten, entstand der Wunsch, ebenfalls gemeinsam den Mythos und den herausragenden Wert Marcel Duchamps zu untersuchen. Baruchello erzählte Martin von seinen Begegnungen mit Marcel Duchamp, seinem Freund und Mentor. In ausführlichen Diskussionen zwischen Baruchello und Martin entwickelte sich das Gerüst zu diesem Buch, dessen Ziel es ist, die komplizierten Gedanken Duchamps zu verfolgen und offenzulegen, um dem Leser ein leichteres Verständnis zu ermöglichen.

Die beiden Autoren bringen keine Anleitung zu Duchamp, weder eine historische noch eine kritische, auch keine biographische. Sie gehen davon aus, daß der Betrachter die Dimensionen des künstlerischen Werkes für sich selbst zu erschließen hat. Die Qualität des Werkes liegt in der Qualität der Reaktion, die es auslöst.

Warum weshalb wozu Duchamp“ liest sich wie ein Monolog.
Es ist Henry Martin, der sich aus dem Gespräch herausnimmt.
Er ist ein Betrachter, der einen anderen Betrachter betrachtet.


Gianfranco Baruchello

* 1924 in Livorno, italienischer Künstler, der in Rom und Paris lebt. Studium der Rechtswissenschaften und Wirtschaft.
Ab 1959 als bildender Künstler tätig.
1963 lernte er Marcel Duchamp kennen, der ihn mit der Kunstszene in New York vertraut machte. Dort lernt er 1964 John Cage kennen und hat Kontakt mit den Künstlern der Pop-Art sowie dem amerikanischen abstrakten Expressionismus. Unter diesem Einfluss begann er, sich für bewegte Bilder, den Film, zu interessieren.
Mit Marcel Duchamp verband ihn eine enge Freundschaft und Duchamp schätzte Baruchellos Arbeiten.

Bisher erschienene Titel im Ritter Verlag:

Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!