RITTERVERLAG
Verlag für Kunst und Literatur


Antiquarische Bücher

Jan Christ

Rauchschrift

ISBN: 978-3-85415-094-7
Buchpreis: € 9.90
98 Seiten, broschiert, erschienen 1991

Buchformat:

Zur Übersicht

Schreiben als Konzentration; früher entgangene Befindlichkeiten und Befunde deutlich zu machen, ohne neue Erwartungen auszudrücken, bestimmt in zunehmendem Maße Jan Christs Auffassung von Sprache. Seine „Rauchschrift” ist das Ergebnis einer sprachlichen Reduktion, die sich aus früheren Fassungen, die noch eine Dramaturgie und Steigerung, Höhepunkt und Ende erkennen lassen, zu der nun vorliegenden konzentriert.

„Rauchschrift” ist eine Bewegung von Sprache in einem einzigen Strang ohne Hinauf und Hinunter, in Kreisen, die nicht mehr geschlossen, sondern offen, Spiralen sind. Es sind dies Spiralen eines Wanderers, der sich in der Sprache auf die Wanderschaft begibt als einer, der den Weg achtet, nicht ankommt. Die Offenheit nicht als Programm, sie ergibt sich von selbst, wie das Dasein ausschließlich als offen, nicht abschließbar, nicht beendbar angesehen werden kann.

„Rauchschrift” benennt sich nach einer Kindheit der Ebenen, wo Rauchfäden lange in der Abendluft standen, ihre Horizontalen schrieben. Der Schriftsteller sucht sie aufzuschreiben, festzuhalten in Schriftzeichen, die so unmöglich sind wie jedes Festhalten des Vergänglichen.

Jan Christ

Jan Christ Geboren am 28.Juni in Genthin (Mark Brandenburg). In den Kriegsjahren in Polen, nach dem Krieg in Mitteldeutschland, kein Abitur. Schauspieler und Buchhändler in der DDR bis 1957. Jahrelang ohne festen Wohnsitz. Nach der Flucht Studium der Pädagogik in Göttingen (2. Bildungsweg), von 1962 bis 1974 im Niedersächsischen Schuldienst tätig. Seit 1974 freier Schriftsteller, seit 1996 am Bodensee wohnhaft.
Hörtexte und Reportagen. Theater: Gehen wir die Hunde bewegen oder Brokdorfgespräche (1981 in Bochum unter Peymann).
Arbeit am 7teiligen Projekt Schatt seit den 80er Jahren.


Alle im Ritterverlag erschienene Bücher von Jan Christ:

  • Glas
    88 Seiten, broschiert, erschienen 1990
    ISBN: 978-3-85415-079-4
  • Kleist Fiktional
    104 Seiten, broschiert, erschienen 1999
    ISBN: 978-3-85415-254-5
  • Lossage
    144 Seiten, broschiert, erschienen 1995
    ISBN: 978-3-85415-148-7
  • Rauchschrift
    98 Seiten, broschiert, erschienen 1991
    ISBN: 978-3-85415-094-7
  • Schlagschatten
    128 Seiten, broschiert, erschienen 1988
    ISBN: 978-3-85415-058-9
  • Wienzeile
    84 Seiten, Leinenband, erschienen 1993
    ISBN: 978-3-85415-112-8