Andreas Okopenko

* 1930 in Košice, Slowakei, † 2010 in Wien,
österreichischer Schriftsteller, lebte seit 1939 in Wien.

Andreas Okopenko gehört zu den bedeutensten Vertretern der österreichischen Gegenwartsliteratur und gilt als Wegbereiter der Wiener Gruppe.

Publiziert seit 1949 Lyrik, Essays, Erzählungen, Romane, Hörspiele, Features, Chansons.
Studium der Chemie,
bis 1968 Betriebsabrechner in der Industrie.

1970 stellte er noch vor der Entstehung des Internet mit seinem Lexikon-Roman den ersten “Hypertext” in Buchform vor und gilt daher als literarischer Vorreiter des Hypertextes.

Zahlreiche Preise und Auszeichnungen u.a.
1983 Literaturpreis der Stadt Wien,
1995 Ehrenmedaille der Stadt Wien in Gold,
1998 Großer Österreichicher Staatspreis,
2002 Georg-Trakl-Preis für Lyrik



Andreas Okopenko

Meteoriten

ISBN: 978-3-85415-230-9

Preis: 18,90

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

320 Seiten, brosch., erschienen 1998


Andreas Okopenko

Kindernazi

ISBN: 978-3-85415-256-9

Preis: 13,90

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

144 Seiten, brosch., erschienen 1999


Andreas Okopenko

Gesammelte Aufsätze I

ISBN: 978-3-85415-279-8

Preis: 18,90

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

320 Seiten, brosch., erschienen 2000


Andreas Okopenko

Gesammelte Aufsätze II

ISBN: 978-3-85415-292-7

Preis: 18,90

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

224 Seiten, brosch., erschienen 2001


Andreas Okopenko

Die Belege des Michael Cetus

ISBN: 978-3-85415-318-4

Preis: 13,90

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

192 Seiten, brosch., erschienen 2002


Andreas Okopenko

Streichelchaos

ISBN: 978-3-85415-362-7

Preis: 13,90

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

128 Seiten, brosch., erschienen 2004


Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!