Joachim Jäger

Robert Rauschenberg – Das zivilisierte Bild

ISBN: 978-3-85415-250-7

Preis: 27,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

312 Seiten, 32 Farb- u. zahlr. S/W-Abb., brosch., erschienen 1999


„Ein paar Socken taugen ebenso für die Malerei wie Leinwand, Pinsel, Terpentin und Öl“ – mit diesen lakonischen Worten kommentierte der Amerikaner Robert Rauschenberg seine wohl wichtigste Erfindung: die sogenannten „Combine-Paintings“. Es sind große, schillernde Materialbilder aus Blechen, Reifen, Hölzern und Haushaltswaren, die um 1960 den Blick für die komplexe Ästhetik des Alltags eröffneten und den Weg für die Pop-Art ebneten.

Die späten „Combine-Paintings“ der Jahre 1960 bis 1962 sind der Höhe- und Schlußpunkt dieser berühmten Serie. Sie zeichnet ein radikalisiertes Collage-Prinzip aus: Reale, dreidimensionale Objekte sind mit dem flachen Leinwandbild konfrontiert, elektrische Apparate treffen auf abstrakte Malerei, einfache Fundstücke des Alltags werden an hehre Ideale der Kunst gekoppelt – Kombinationen, die unweigerlich zu ironischen Fragen nach den Grenzen und Möglichkeiten des traditionellen Bildes führen.

Diese Monographie dokumentiert die große künstlerische Umbruchphase von Robert Rauschenberg in New York um 1960. Zugleich ist es die erste wissenschaftliche Studie, die ausschließlich den berühmten „Combine-Paintings“ gewidmet ist.

Dr. Joachim Jäger studierte Kunstwissenschaften, Germanistik und Empirische Kulturwissenschaften in Tübingen, Philadelphia, München und Karlsruhe.
Er ist Leiter der Neuen Nationalgalerie Berlin.


Robert Rauschenberg

* 1925 in Port Arthur, Texas, † 2008, Captiva Island, Florida (USA),

Studium am Kansas City Art Institute, der Académie Julian in Paris und 1948 am Black Mountain College, North Carolina, dort bei Josef Albers.
1953 bis Anfang der 1960er Jahre “Combine-Paintings”.

Ab den 1960er Jahren gehört Rauschenberg zu den Künstlern der Galerie Leo Castelli.
1962 Eröffnung der Galerie Ileana Sonnabend in Paris,
die die jungen amerikanischen Künstler der “Pop-Art” nach Europa brachte.

Bisher erschienene Titel im Ritter Verlag:

Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!