Franz Erhard Walther

Die Configurations als Werklager

ISBN: 978-3-85415-156-2

Preis: 19,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

112 Seiten, 8 Farb- und 32 SW-Abbildungen, broschiert, erschienen 1995

Mit Beiträgen von Michael Lingner, Knut Nievers, Martin Schwander,
Franz Erhard Walther und Gabriele Wurzel


Im Gegensatz zu den Wandformationen der 80er Jahre, bei denen der Körper des Betrachters ebenso angesprochen war wie seine Sinnesorgane, erschließen sich Franz Erhard Walthers neue Arbeiten dem Betrachter eher abstrakt und konzeptuell-kognitiv über die visuelle Wahrnehmung. Weder Skulptur noch Bild, erinnern sie an farbige Aquarelle, die wie flache Körper vor der Wand schweben. Als Quelle der Configurations sieht Walther eher die eigene Historie und damit das Formenvokabular aus den Werkzeichnungen und Diagrammen der 60er und frühen 70er Jahre als das zeitgenössische künstlerische Umfeld.

Oft gleichen die Einzelarbeiten der Configurations daher Texten, sie wirken wie Abschnitte, Überschriften und Kolumnen eines imaginären Buches. Die Wandproportionen des Ausstellungsortes erzwingen eine bestimmte Form. Daher werden die Configurations überall anders aufgebaut. Obwohl die Elemente bereits feststehen, ist jede Ausstellung eine
In-situ-Installation.

Der von Franz Erhard Walther gestaltete Katalog enthält u. a. ein ausführliches Interview, das Martin Schwander mit Walther geführt hat sowie Texte, die den neuen Werkabschnitt im Hinblick auf seine Relevanz innerhalb des Waltherschen Œuvre und in bezug auf seine Plausibilität innerhalb des zeitgenössischen Umfeldes untersuchen.
Das Buch dokumentiert mit Installationsaufnahmen, nach den Ausstellungen dieser Werkgruppe in der Galerie Vera Munro, Hamburg, der John Weber Gallery, New York (1991) sowie der Villa Merkel in Esslingen (1993), die Präsentation der Configurations in der Kunsthalle Ritter Klagenfurt (1994).


Franz Erhard Walther

* 1939 in Fulda, Hessen (D),

1957-1959 Studium an der Werkkunstschule Offenbach,
1959-1961 Studium an der Hochschule für bildende Kunst, Frankfurt,
1962-1964 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei K. O. Götz.

seit 1964 verheiratet mit Johanna Walther, die als Textiltechnikerin die Arbeiten Wathers näht.

1964-1967 lebt Walther in Düsseldorf,
1967 geht er mit seiner Familie nach New York (bis 1971),

1970 Gastprofessur an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg,
seit 1971 bis zu seiner Emeritierung 2005 dort Professor.

Zahlreiche internationale Ausstellungen und Auszeichnungen u.a. 2017 Goldener Löwe der Biennale di Venezia für sein Lebenswerk.

Franz Erhard Walther lebt und arbeitet in Fulda.

Foto:©MMR, RitterGallery

Bisher erschienene Titel im Ritter Verlag:

  • Organon I – Feldbuch

    288 Seiten, 2- bis 4-färbige Abb., Hartband/Leinen mit SU im Schuber,
    Erstauflage aus dem Jahr 1983, Original-Künstlerbuch

    ISBN: keine Angabe
  • Organon I – Feldbuch, Vorzugsausgabe

    Die Vorzugsausgabe besteht aus:

    68 einseitig bedruckte Offset-Lithographien (44,5 x 64 cm), signiert, gefalzt auf A4, zusätzlich 1 Originalzeichnung “Schichten schichten”, 31,6 x 21,8 cm, plus Zertifikat,
    für die Mappen verschieden farbige Baumwollstoffe und eingenähte Hartfaserplatten, geschlossen ca. 36,6 x 27 x 9 c, erschienen 1983, Auflage 50+5

    Die Vorzugsausgabe wird nicht über den Buchhandel vertrieben,
    bitte wenden Sie sich direkt an den Verlag.

    ISBN: keine Angabe
  • Zwischen Kern und Mantel

    216 Seiten, Hartband, erschienen 1985

    ISBN: 978-3-85415-028-2
  • Organon II – Ortsveränderung

    288 Seiten, 2- bis 4-färbige Abb., Hartband und Textheft im Schuber,
    erschienen 1986,
    Original-Künstlerbuch (II. Auflage)

    ISBN: 978-3-85415-015-2
  • Organon II – Ortsveränderung, Vorzugsausgabe

    Die Vorzugsausgabe besteht aus:

    68 einseitig bedruckte Offset-Lithographien (44,5 x 64 cm), signiert, gefalzt auf A4, zusätzlich 1 Originalzeichnung “Schichten schichten”, 31,6 x 21,8 cm, plus Zertifikat,
    für die Mappen verschieden farbige Baumwollstoffe und eingenähte Hartfaserplatten, geschlossen ca. 36,6 x 27 x 9 cm, erschienen 1986, Auflage 70+5

    Die Vorzugsausgaben werden nicht über den Buchhandel vertrieben,
    bitte wenden Sie sich direkt an den Verlag.

    ISBN: keine Angabe
  • Wortwerke 1974 – 1986

    112 Seiten, brosch., erschienen 1987

    ISBN: 978-3-85415-044-2
  • Das Haus in dem ich wohne

    420 Seiten, ca. 80 Farb- und 300 S/W-Abb., Hartband, erschienen 1990

    ISBN: 978-3-85415-080-0
  • Das Haus in dem ich wohne – Vorzugsausgabe

    Die Vorzugsausgabe besteht aus:

    Einer Nesseltasche mit dem Buch Das Haus in dem ich wohne
    und
    einem Stoffobjekt “Winkel”, 1969/1990,
    ein Zertifikat, signiert, nummeriert, Auflage 24, erschienen 1990

    Die Vorzugsausgabe wird nicht über den Buchhandel vertrieben,
    bitte wenden Sie sich direkt an den Verlag.

    ISBN: 978-3-85415-080-0
  • Architektur. Vernichtung des Raums

    216 Seiten, zahlr. S/W-Abb., brosch., erschienen 2003

    ISBN: 978-3-85415-333-7
  • Die Configurations als Werklager

    112 Seiten, 8 Farb- und 32 SW-Abbildungen, broschiert, erschienen 1995

    Mit Beiträgen von Michael Lingner, Knut Nievers, Martin Schwander,
    Franz Erhard Walther und Gabriele Wurzel

    ISBN: 978-3-85415-156-2
  • Sternenstaub

    1072 Seiten, 524 Faksimilie-Abbildungen, Hartband mit SU,
    einleitender Text dt./engl./franz., erschienen 2009

    ISBN: 978-3-85415-448-8
  • Sternenstaub – Vorzugsausgabe

    Die Vorzugsausgabe besteht aus
    einem Buch Sternenstaub,
    1072 Seiten, Hartband mit SU, 524 Faksimilie-Abbildungen,
    einleitender Text dt./engl./franz., erschienen 2009,
    und
    einer Originalzeichnung,
    Graphit auf Bütten, 29,7 x 21 cm, signiert,
    rückseitig mit Titel versehen und nummeriert

    Die Vorzugsausgabe wird nicht über den Buchhandel vertrieben,
    bitte wenden Sie sich direkt an den Verlag.

    ISBN: 978-3-85415-448-8

Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!