Edith Futscher

Diesseits der Fassade

ISBN: 978-3-85415-303-0

Preis: 20,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

296 Seiten, 76 S/W-Abb., neuwertig, erschienen 2001


Kryptoportraits der Moderne als Zwitter zwischen den Gattungen arbeiten gegen Gesichtlichkeit – sie sind a-mimetische Bildnisse, die gleichwohl Körperhaftem verpflichtet bleiben –, sie arbeiten in das Diesseits der faces als Fassade. Traditionelles Beiwerk der Portraits, das parergon, wird zum Protagonisten aufgewertet. Stilleben von Gustave Courbet, Edouard Manet, Vincent von Gogh oder Pablo Picasso arbeiten an der Verlebendigung der nature morte, zugleich an den im zeitgenössischen theoretischen Diskurs vielgeschmähten Kategorien Portraitähnlichkeit und Imitation. In den object-portaits aus dem Umkreis der New Yorker DadaistInnen werden technische Apparaturen als Instrumentarien der Umschreibung eingesetzt – Werkgruppen, deren Verwandtschaft nicht allein über geteilte Portraitskepsis, aber über eine vergleichbare Nähe zu jeweils zeitgenössischen literarischen Portraitmodi wie über die feminité der Gattung Stilleben und Strategien der Effeminierung, vom quasi häuslichen Liebesdiskurs bis hin zur Sexualisierung der Maschine, gezeigt wird.

Die vorliegende Studie gibt erstmals einen Überblick über Bildfindungen der frühen Moderne, die an der Schnittstelle zweier Gattungen entstanden sind. In vergleichenden deskriptiven Analysen werden Verfahren des Bedeutungsübertrags herausgearbeitet und vor dem Hintergrund zeitgenössischer Kunst/Theorie und Belletristik kontextualisiert.


Edith Futscher

Studium der Kunstgeschichte in Wien,
2000 Promotion

1997 – 1998: Dissertationsstipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften,
1999 – 2000 Assistentin an der Technischen Universität Wien, Institut für Künstlerische Gestaltung,
2001 – 2002 Forschungsprojekt,
2002-2008 Universitätsassistentin am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien,
2008-2012: Forschungsprojekt,
seit 2013 Post Doc Senior Scientist, Universität für angewandte Kunst Wien, Abteilung Kunstgeschichte,
2019 Verleihung der Lehrbefugnis für das Fach Kunstwissenschaft

Bisher erschienene Titel im Ritter Verlag:

Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!