Hansjörg Zauner

MEIN MUND DAS SAEGELOCH HANDTUCH

ISBN: 978-3-85415-206-4

Preis: 15,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

112 Seiten, brosch., erschienen 1997


der mund ist zu grosz fuer woerter / das handtuch ist zu schwierig fuer zungen / die tube ist zu eckig fuer leitern / das auge zu klein fuer die haut. handtuch, sackerl, saege, mund, klumpfusz, knochen, wachteln etc. – so das Inventar der Zaunerschen Sprachwelt, die Protagonisten einer Verdichtung vom wortwort im ufer der sprache auf hundertundein Blättern. Es ist eine gewalttätig-sinnliche Rede vom Schneiden, Sägen und Stechen, vom Saugen, Schmieren und Spalten, vom Messen und Löschen an den Rändern des Sprachbreis. Es treibt hier das Reden, eingeschweißt (ich bin eine zeit und papier) in den Sprachfluß (klumpfusz), Schindluder mit unserer Mutter Natur. Und das wäre auch das programmatische Projekt einer Verzaunerung der Sprache. Wenn das Passieren der Rede auf dem Bramarbasieren derselben basiert, meint Dichten jedenfalls Sprechen mit gespaltener Zunge, – und Lesen? (speisen der woerter verfehlt stimmen und zungen) – Versprechen verlassen im Nu (das speisen der woerter verfehlt stimmen und zungen) – Sturzflug!


Hansjörg Zauner

1959 in Salzburg, † 2017 in Wien,
österreichischer Schriftsteller, Herausgeber und bildender Künstler

Experimentelle Dichtung und visuelle Arbeiten,
Kurzfilme in Super-8, Ausstellungen im In- und Ausland.

Zahlreiche Preise und Auszeichnungen u.a.
1985 Theodor-Körner-Preis für künstlerische Fotografie,
1993 Preis des Landes Salzburg für Lyrik,
1996 Reinhard-Priessnitz-Preis,
2001 Siemens Literaturpreis,
2009 Förderpreis zum Rauriser Literaturpreis.

Bisher erschienene Titel im Ritter Verlag:

Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!