RITTERVERLAG
Verlag für Kunst und Literatur


Alle Titel - Backlist

H. C. Artmann

Der Wackelatlas. Ein Gespräch mit Emily Artmann und Katharina Copony

ISBN: 978-3-85415-628-4
Buchpreis: € 14.90
ca. 160 Seiten, brosch., mit Blindzeichnungen des Autors, Herbst 2021

Buchformat:

Zur Übersicht

Kurz vor H.C. Artmanns Tod führten seine Tochter Emily Artmann und seine Nichte Katharina Copony elf Gespräche mit dem Dichter für das von Kurt Mayer produzierte Filmporträt "der wackelatlas - sammeln und jagen mit H.C. Artmann". In der Transkription des ungeschnittenen Materials wird uns Artmanns Persönlichkeit greifbar wie in kaum einem anderen Dokument. Seine Ausführungen zu Lektüren und Musikerlebnissen, zu Lebens-Orten wie etwa Westberlin und Schweden, über Schamanenfahrten im Waldviertler-Dialekt oder die Fabelwesen Mausbär und Drud, zu Sprachen wie dem Malayischen, das er schon als Schulkind lernte, aber auch zu Träumen oder Gerüchen und den damit verbundenen Erinnerungen lassen uns teilhaben an einem von präzisen Fragen geleiteten gedanklichen Mäandern. Aus dem familiären Gesprächston entfalten sich - ganz ohne Gesten medialer Inszenierung - spontane Pointen und originelle Fügungen, gleichsam natürlichen Keimen der Poesie. "Der Wackelatlas" ist die stark-subjektive Kartographie eines Stoffgebirges: H. C. Artmanns Leben, Lesen und Schreiben und die Vergegenwärtigung einer Zeit, in welcher der Humus der Sprache noch gelockert wurde, sich das Geräusch des Maschineschreibens wie Peitschengeknall angehört hat.

H. C. Artmann

H. C. Artmann H.C. Artmann (1921-2000) war ein österreichischer Dichter und Übersetzer. In den 1950er Jahren Kooperationen im Rahmen der Wiener Gruppe, erster größerer Erfolg im Literaturbetrieb mit dem Lyrikband „med ana schwoazzn dintn“ (1958). Seine Lyrik, Prosa und Theaterstücke liegen in verschiedenen Ausgaben gesammelt vor (bei den Verlagen Residenz, Suhrkamp, Jung und Jung). Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Georg-Büchner-Preis 1997.


Alle im Ritterverlag erschienene Bücher von H. C. Artmann: