Florian Neuner

ROST. Eine psychogeographische Expedition

ISBN: 978-3-85415-612-3

Preis: 23,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

208 Seiten, brosch., erschienen 2021


Städte stellen in Florian Neuners „ROST“ nicht bloß Schauplätze dar, sie sind in gewisser Weise selbst die Protagonisten. Der Autor liest im Text der Stadt. Seine Lektüre urbaner Räume zielt einerseits auf die Vergegenwärtigung topographischer Zusammenhänge und das Auf- spüren historischer Schichten. Andererseits geht es ihm darum, sich auf die Vielfalt von Texten einzulassen, die im Stadtraum offen zu Tage liegen. Der Autor verfeinert die bereits im Zuge seiner Erschreibung des Ruhrgebiets („Ruhrtext“, 2010) entwickelte singuläre Methode „literarischer Stadtforschung“ und wendet diese auf den Rust Belt, das ehemalige Zentrum der Stahl- und Automobilerzeugung der USA, an. Erfahrungen von Deindustrialisierung, schrumpfenden Städten und Armut verbinden den „Rostgürtel“ mit jenen des westdeutschen Städtekonglomerats. In Detroit und Cleveland aber weht ein schärferer Wind: Der Zusammenbruch des dominanten Wirtschaftssektors im Mittleren Westen, wo der Einsturz der „Blue Wall“ der Demokraten für die Wahl Trumps zum US-Präsidenten (mit)ausschlaggebend war, hinterlässt – ganz ohne sozialstaatlich abgefederten „Strukturwandel“ – einzig Ruinen und verbrannte Erde. Florian Neuner verbindet dokumentarische und essayistische Herangehensweisen mit einem radikal subjektiven und empathischen Blick, der an der „Psychogeographie“ und den Umherschweif-Experimenten (Dérive) der Situationisten geschult ist. Die Recherchemethode des europäischen Fußgängers lässt grundlegende Widersprüche US-amerikanischer Städte umso deutlicher hervortreten. „ROST“ ist ein ebenso pointierter wie bestürzender Epitaph auf die korrodierten Industriegebiete in Michigan und Ohio.


Florian Neuner

* 1972 in Wels, Oberösterreich,
lebt als Schriftsteller und Journalist in Berlin,

Studium der Germanistik und Philosophie in Wien und Berlin,
Mitherausgeber der Literaturzeitschrift Idiome-Hefte für Neue Prosa und seit 2002 Mitherausgeber der Zeitschrift perspektive. hefte für zeitgenössische literatur,
Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien,
als Rundfunkautor für Deutschlandfunk Kultur tätig und seit 1996 ständiger freier Mitarbeiter beim Rundfunk Berlin-Brandenburg.

Im Ritter Verlag hat Florian Neuner Chris Bezzels nachgelassenes Buch namor. Roman (2016) sowie dessen Tagebuchtage (2014) herausgegeben.

Florian Neuner lebt in Berlin
und ist ab September 2021 für ein Jahr Stadtschreiber in Graz.

Foto:©Jörg Gruneberg

Bisher erschienene Titel im Ritter Verlag:

Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!