Franzobel

Schinkensünden. Ein Katalog.

ISBN: 978-3-85415-194-4

Preis: 19,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

136 Seiten, 36 Farb- u. 15 S/W-Abb., brosch., erschienen 1996


FRANZOBEL. Der Künstler. Der künstlerische Weg des zum Literaten mutierten bildenden Künstlers, der nach seiner Matura nach Wien geht, um Künstler zu werden, ist in Bild und Text Thema dieses Buches. Die Bilder zeigen seine malerischen Hauptwerke, die er in einem Alter von 19 bis 24 Jahren geschaffen hat. Gegen Ende seiner künstlerischen Tätigkeit arbeitet er mit Installationen und integriert immer mehr Text in seine Bilder.
Er entdeckt für sich das konzeptuell-sinnliche Element des Textes in der Kunst, und diese Erkenntnis führt ihn konsequenterweise zum literarischen Schaffen.
Ab 1991/92 malt er keine Bilder mehr. In einem neuen Essay Schinkensünden. Ein Nekrolog beschreibt er aus heutiger Sicht seine Vergangenheit als Künstler.
Weitere Texte Franzobels zur Kunst ergänzen dieses Buch.


Franzobel

* 1967 in Vöcklabruck, Oberösterreich

1986-1994 Studium der Germanistik und Geschichte in Wien
Seit 1989 freier Schriftsteller,
bis 1991 als bildender Künstler tätig.

Zahlreiche Auszeichnungen und Preise u.a.
1995 den Ingeborg-Bachmann-Preis,
1998 Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor,
2002 den Arthur-Schnitzler-Preis,
2021 nominiert auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis.

Inselschreiber auf Sylt und Stadtschreiber in Split, Weißenburg in Bayern und Dresden.

Franzobel lebt in Wien.

Foto:©MMR, RitterGallery

Bisher erschienene Titel im Ritter Verlag:

Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!