Thomas Antonic

WOLFGANG BAUER, Werk – Leben – Nachlass – Wirkung

ISBN: 978-3-85415-574-4

Preis: 35,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

608 Seiten, zahlr. Farb- u. S/W-Abb., Hartband mit SU, erschienen 2018


Wolfgang Bauer (1941-2005), von Elfriede Jelinek als „wichtigster zeitgenössischer österreichischer Dramatiker“ tituliert, gehört zu jenen Autoren, deren Schaffen unter Kennern zwar Kultstatus hat, im Theater-, Literatur- und Wissenschaftsbetrieb aber weitgehend ignoriert wird. Das vorliegende Buch von Thomas Antonic ist die erste Monographie zum Gesamtwerk eines der exzeptionellsten Autoren der deutschsprachigen Literatur der letzten Jahrhunderthälfte und entwickelt, unter Einbezug der vorhandenen Nachlassmaterialien, erhellende und innovative Lesarten von Bauers Frühwerk, von den Erfolgsstücken wie „Magic Afternoon“ (1967), die das einstmalige Image des „Theater-Popstars“ begründen sollten, und nicht zuletzt von den poetologisch hochkomplexen Arbeiten seit den späten 1970ern. Dass diesen Stücken originelle metafiktionale Baupläne zugrunde liegen, die u.a. das sogenannte Mindbender-Genre im Hollywood-Kino vorwegnehmen, und dass jedes einzelne dieser Dramen Bauers genaueste Kenntnis zeitgenössischer (neuro)philosophischer Strömungen verrät, zeichnet Thomas Antonic in seinen Analysen akribisch nach und verweist mit solcherart Befunden auf die gesamtkulturelle Bedeutung eines wieder, bzw. noch zu entdeckenden Autors, den Peter Handke einmal als „das einzige Genie unter uns allen“ apostrophierte.

Open Access Version – FWF-Projektnummer: 23749


Thomas Antonic

* 1980 in Bruck an der Mur (A),
ist Autor, Musiker, Filmemacher, Multimedia-Performer
und promovierter Literaturwissenschaftler. Leitet an der Univ. Wien das Forschungsprojekt „The Beat
Generation and Austria“, mehrere längere Aufenthalte in den USA. Lebt und arbeitet in Wien.

Zahlreiche Publikationen und Auszeichnungen, zuletzt: Literaturstipendium der Stadt Graz 2018, Erzherzog-Johann-Forschungspreis 2019.
Sein Dokumentarfilm One More Step West Is the Sea über die Beat-Poetin ruth weiss wurde 2021 bei der Diagonale in Graz uraufgeführt und gewann im Herbst 2021 die New York Independent Cinema Awards in der Kategorie „Best International Documentary“.

is an awarded poet and novelist, musician, filmmaker, performer, scholar, and member of the underground artist collective William S. Burroughs Hurts. Flickering Cave Paintings of Noxious Nightbirds is his book debut in the English language. He lives in Vienna, Austria.

Foto:©Thomas Ringhofer

Bisher erschienene Titel im Ritter Verlag:

Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!