Dieter Sperl

AN SO VIELE WIE MICH – Traumnotizen

ISBN: 978-3-85415-641-3

Preis: 23,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

200 Seiten, brosch., zahlr. S/W-Abb., erschienen 2022


Den Ausgangspunkt von Dieter Sperls „Halbschlafgeschichten“ bilden
Notizen, die der Autor – meist noch in der Nacht – unmittelbar
nach dem Aufwachen aufzeichnete. Erweitert lediglich um funktionale
Erzählelemente dient solches Material als Stoff für Geschichten, in
denen Realien oder aus Medien Aufgeschnapptes ins Fantastisch-
Surreale verrückt erscheinen. Wir lesen von einem Donald Trump, der
aus der Hand serviert, wie einst der Tennisstar Michael Chang oder von
einem Christian Steinbacher, der fünfzehn Gedicht-Fichten im Garten
anpflanzt. Wir finden Jean Paul Belmondo als Steinfigur am Lenkrad
in einem Wagen im Kärntner Lavanttal, erfreuen uns an einem Suppeneinlagenmix
aus Grießnockerl und Leberknödel oder wir erfahren
von der Idee, eine Textarmee zu gründen, um Österreich von schlechter
Literatur zu befreien. Über die Aufzeichnung gelangt Sperl zu einer Art
objektivierender Selbstbeobachtung und im Bewusstsein, alle und alles
in seinen Träumen Auftauchende zugleich sein zu können, schließt er
an die von ihm in früheren Büchern erprobten Konzepte erweiterter
Biographie bzw. der Darstellung eines entgrenzten All-Bewusstseins an.
Im dichterischen Nachvollzug individueller Traum-Emergenzen kreiert
Dieter Sperl ein waches und bewegliches Modell gesellschaftlicher
Projektionen heute.


Dieter Sperl

* 1966 in Wolfsberg, Kärnten (A),

Studium der Germanistik und Philosophie an der Karl-Franzens-Universität in Graz, Herausgebertätigkeit, Hörstücke, Textinstallationen, Photoarbeiten, Workshops, Performances, Zen.

Herausgeber des Literaturfolders flugschrift (www.flugschrift.at).

Dieter Sperl lebt in Wien.

Foto:©Michaela Mair-Sperl

Bisher erschienene Titel im Ritter Verlag:

Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!