Gerhard Rühm

Totalansicht / Total View

ISBN: 978-3-85415-546-1

Preis: 39,00

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

394 Seiten, zahlr. Farbabb. und zwei Faksimile-Beigaben, brosch.,
dt./engl., erschienen 2016,
herausgegeben von Roman Grabner und Peter Peer, Neue Galerie Graz


Das Buch „Totalansicht“ entstand im Rahmen der 2015 im BRUSEUM der Neuen Galerie Graz gezeigten, bislang umfangreichsten Werkschau des großen österreichischen Mehrspartenkünstlers. Versammelt sind darin über 30 verschiedene Werkgruppen aus den Bereichen Zeichnungen, visuelle Poesie, Fotomontagen, Tuschmalereien, Scherenschnitte und visuelle Musik. Die Auswahl erfolgte nach thematischen Prinzipien wie z.B. die Auseinandersetzung mit Begriffen wie „Ich“ und „Jetzt“ ebenso wie nach solchen der Inter-/Medialität. Auf imposante Weise offenbaren sich in der Zusammenschau Grundprinzipien von Rühms exzeptioneller Kunst: das komplexe Zusammenspiel von Gestischem und Abstraktem, der experimentelle Umgang mit Zeichen und -systemen sowie eine radikale Zeitgenossenschaft. Gerhard Rühms unbändiger Einfallsreichtum, sein konzeptionelles Esprit, sein aufklärerischer Impetus und sein Humor wirken impulsgebend für das Kunstschaffen mehrerer Jahrzehnte.

(…) Rühm hält mit seinem Einfallsreichtum, seinem konzeptionellen Esprit, seinem Humor und seiner Spregung von Sprachgrenzen ganze Horden von Dichtern und bildenden Künstlern in Schach. Andere faseln ständig von Medialität oder Intermedialität, Rühm praktiziert sie schon lange. In buddhisttischer All-Einheit.
(Jürgen Schneider, in: “Abwärts” Nr. 18, Jänner 2017)


Gerhard Rühm

* 1930 in Wien,
österreichischer Autor, Komponist und bildender Künstler

Musikstudium in den Fächern Klavier und Komposition an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.

Seit Anfang der 1950er Jahre produzierte er Lautgedichte, Sprechtexte, visuelle Poesie, Fotomontagen und Buchobjekte.

Gerhard Rühm ist Mitgründer der Wiener Gruppe und
arbeitete mit Friedrich Achleitner, H. C. Artmann, Konrad Bayer und Oswald Wiener zusammen.
Er wurde zu einem der wichtigsten Anreger der österreichischen Literatur nach 1945.

1972-1996 Professor an der Hochschule für Bildende Kunst in Hamburg.

Zahlreiche Preise und Würdigungen u.a.
1991 Großer Österreichischer Staatspreis für Literatur,
1991 Ehrenmedaille der Stadt Wien,
2010 Ehrendoktorwürde der Universität zu Köln,
2015 Karl-Sczuka-Preis für Hugo Wolf und drei Grazien, letzter Akt

Gerhard Rühm lebt mit seiner Frau Monika Lichtenfeld in Köln.

Foto:©MMR

Bisher erschienene Titel im Ritter Verlag:

Newsletter Anmeldung

Shopping cart
There are no products in the cart!